Forschungsplattformen bzw. Forschungszentren

Forschungsplattformen

Zur Förderung des interdisziplinären Profils der Universität Wien steht das Instrument der Forschungsplattformen zur Verfügung, die in der Regel Forscherinnen und Forscher aus mindestens zwei Fakultäten oder Zentren zur gemeinsamen Forschung zusammenführen.

Die Einrichtung und Finanzierung erfolgt nach Ausschreibung basierend auf einer internationalen Begutachtung der Anträge durch Beschluss des Rektorats. Die Leitungen der betroffenen Fakultäten bzw. Zentren sind vor der Einrichtung anzuhören.

Forschungsplattformen werden für die Dauer von drei Jahren mit der Option einer Verlängerung auf insgesamt maximal sechs Jahre eingerichtet, wobei im dritten Jahr eine Evaluation zu erfolgen hat.

 

Die Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät partizipiert an den folgenden Forschungsplattformen:

Forschungszentren

Nach Abschluss der maximal 6-jährigen Förderung können Forschungsplattformen in Forschungszentren überführt werden. Diese sind Subeinheiten einer Fakultät oder eines Zentrums, welche oder welches sich an der Finanzierung beteiligt.

Die Einrichtung erfolgt nach Vorlage eines international zu begutachtenden Konzepts (inkl. Ressourcen) durch die Leitung der Forschungsplattform, aus dem die Notwendigkeit der Verstetigung des Forschungsansatzes hervorgeht, durch Beschluss des Rektorats nach Anhörung der Leitungen der betroffenen Fakultäten bzw. Zentren.

Der Finanzierungsplan darf Ressourcen einer Fakultät/eines Zentrums nur dann beinhalten, wenn zuvor das Einvernehmen mit dieser Fakultät/mit diesem Zentrum hergestellt worden ist. Forschungszentren werden an der Universität Wien längstens auf die Dauer des Beschäftigungsverhältnisses ihrer Leiter oder Leiterinnen an der Universität Wien eingerichtet. Sie werden regelmäßig evaluiert und finanzieren sich zu einem erheblichen Anteil aus eingeworbenen Drittmitteln.

 

Forschungszentrum der Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät

  • CIRDIS (Center for Interdisciplinary Research and Documentation of Inner and South Asian Cultural History)
    (Leitung: Martin Gaenszle)


Die Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät partizipiert an folgendem Forschungszentrum

Forschungs- und Lehrverbünde

Das Rektorat kann zur Wahrnehmung besonderer Aufgaben auf beschränkte Zeit interfakultäre Forschungs- und/oder Lehrverbünde im Rahmen einer Vereinbarung mit dem betroffenen Fakultäten und Zentren einrichten. In dieser Vereinbarung ist auch die Ressourcenzuteilung festzulegen.

 

Die Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät partizipiert an folgendem Forschungsverbund: