Studienassistenz zur Forschungsförderung

Als Maßnahme zur Forschungsförderung stellt die Fakultät ab dem Sommersemester 2021 bis zum Ende des Kalenderjahres 2021 Studienassistenzen zur Verfügung.

 

Damit sollen intensiv in die Lehre eingebundene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler während des Semesters entlastet bzw. unterstützt werden, um sich ihren Forschungsvorhaben zu widmen (z.B. Entwicklung von Drittmittelanträgen, Realisierung von Publikationen, insbesondere von Monographien).

Nach Rücksprache mit dem Wissenschaftlichen Beirat schreibt das Dekaneteam hiermit diese Studienassistenzen für den hochqualifizierten Nachwuchs aus: Antragsberechtigt sind Tenure-Track-Stellen, Post-Doc-Stellen, Prae-docs, Senior Scientists, Senior Lecturer, Ao. Profs.  und entfristete Lehrbeauftragte der Fakultät.

 

Ab 01.03.2021 gelten folgende Rahmenbedingungen für die Anstellung von Studienassistent*innen:

 

  • Anstellungsbeginn: Der Beginn des Vertrags kann flexibel gewählt werden, dh auch eine Anstellung während des Monats ist zulässig.
  •  Stundenausmaß: Anstellung muss ein Mindeststundenausmaß von 10 Wochenstunden umfassen und darf ein maximales Ausmaß von 20 Wochenstunden nicht überschreiten. Innerhalb dieser Bandbreite kann flexibel gewählt werden. Die Vereinbarung von halben Stunden ist nicht zulässig.
  •  Anstellungsdauer: Ein Anstellungsverhältnis muss mindestens 4 Monate, eine maximale mögliche Förderzeit für diesen Call entspricht 6 Monate. 
  •  Ausschreibung: Studienassistent*innenstellen müssen nicht, können aber ausgeschrieben werden.

 

Wir dürfen Sie deshalb einladen, einen formlosen Antrag auf eine Studienassistenz an das Dekanat zu stellen. Bitte machen Sie dabei deutlich, für welchen Zeitraum (inkl. Stundenausmaß) Sie eine Studienassistenz einzusetzen gedenken und welchen Forschungszielen die Entlastung/Unterstützung dient.

 

Bitte senden Sie Ihren Antrag bis zum 31. Januar 2021 an dekanat-pkw@univie.ac.at

Änderung der Antragsrichtlinien beim FWF!

Der FWF hat für die jederzeit einreichbaren Förderschienen (v.a. Einzelprojekte, Schrödinger, Meitner) die Antragsrichtlinen angepasst.

Die neuen Richtlinien können auf den Seiten der betroffenen Programme eingesehen werden und sind ab 16.11.2020 gültig, allerdings gibt es eine Übergangsphase bis 31.12.2020, in der noch nach den bisherigen Richtlinen eingereicht werden kann. Bitte überprüfen Sie gegebenenfalls Ihre geplanten Einreichungen.

Änderungen für die anderen Programme sind ebenfalls in Arbeit.

 

 

 

COVID-19 - Änderungen im Prozedere

Der FWF hat FAQs zu möglichen Änderungen, vor allem bei den Fristen und der Unterschriftenregelung, wegen COVID-19 veröffentlicht. Alle Informationen finden Sie HIER, die FAQs sind HIER.

Auch bei ERASMUS+ verschieben sich die Deadlines. Informationen HIER. Es gibt auch eine Informationsseite des OeAD. Generelle Informationen des OeAD gibt es HIER.

Die FFG hat ebenfalls eine Informationsseite sowie eine Supportseite installiert; updates des ERC gibt es HIER.

Die aktuelle Einreichfrist für den OeNB Jubiläumsfonds ist Montag, 30.03.2020, 12:00 (Terminübersicht).

Die call deadlines in H2020 werden ebenfalls teilweise nach hinten verlegt. Die FFG hat eine eigene Infoseite zu COVID-19 und H2020.

Informationen zu COVID-19 und MSCA finden Sie hier.

Bei der ÖAW wurde die Einreichfrist für DOC Stipendien auf 20.08.2020-15.09.2020 verschoben. Für Fristverlängerungen bei Abrechnungen kontaktieren Sie bitte Dr. Barbara Haberl.

Weitere Informationen finden Sie HIER.

 

Das Drittmittelservice wünscht Ihnen Allen Gesundheit und alles Gute für die nächsten Wochen!

An welcher Stelle werden Forschungsprojekte eingereicht?

Welche Förderschienen gibt es?

§ 26 Förderungen

 

§ 27 Förderungen

  • Alle Forschungs- und Bildungsprojekte, die im Namen der Universität Wien eingereicht werden, wie z.B. Projekte der Fördergeber FFG, WWTF, EU, OeAD, ÖAW, Thyssen Stiftung, Volkswagenstiftung etc.

Wie erfolgt die Projekteinreichung an der Fakultät?

Projekteinreichung Drittmittelservice

Ablauf der Projekteinreichung der Fakultät

  • Step 1: Der Antrag wird per Mail an das Drittmittelservice gesendet
  • Step 2: Prüfung des Antrags bzgl. Vollständigkeit der Dokumente, der Kalkulation und der erforderlichen Unterschriften durch das Drittmittelservice
  • Step 3: Der fertige Antrag wird von der Institutsleitung unterschrieben. Es kann auch eine Zustimmung per Mail an das Drittmittelservice erfolgen.
  • Step 4: Der vollständige und unterschriebene Antrag wird an das Drittmittelservice weitergeleitet
  • Step 5: Die Unterschrift von der Fakultätsleitung erfolgt

 

Für die Erstellung von Budgets stehen je nach Förderschiene verschiedene Kalkulationstools zur Verfügung. Diese finden Sie im Internen Bereich.

Was ist nach der Projekteinreichung zu beachten?

Rückmeldung an das Drittmittelservice

Zur internen Dokumentation in u:cris:

  • Bei Förderung durch den Fördergeber: Übermittlung des Fördervertrages an das Drittmittelservice
  • Bei Ablehnung durch den Fördergeber: Übermittlung des Datums der Ablehnung an das Drittmittelservice

Interner Bereich

Für weitere Informationen müssen Sie sich mit Ihrer persönlichen ID einloggen.

Hier finden Sie Informationen zu aktuellen Ausschreibungen, Personalkosten, Kalkulationstools, Overheadrichtlinien, Reisegebührenvorschriften, und vieles mehr.