Forschungsdatenmanagement (FDM) bezeichnet die Organisation und Verwaltung von Daten, die in allen Stadien des Forschungsprozesses entstehen und verarbeitet werden. Die Universität Wien bietet Ihnen eine Vielzahl an Dienstleistungen im Bereich Forschungsdatenmanagement und Open Science. Unter "Beratung im Forschungsprozess" bekommen Sie einen Überblick.

Im Hintergrund arbeiten mehrere Einrichtungen gemeinsam an den forschungsunterstützenden Dienstleistungen: u.a. die Universitätsbibliothek, der Zentrale Informatikdienst, das Center for Teaching and Learning, die Dienstleistungseinrichtung „Forschungsservice und Nachwuchsförderung“ und die Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät.

Der zentrale Überblick und Startpunkt ist die Website rdm.univie.ac.at. Für alle Anfragen gibt es die Mailadresse rdm@univie.ac.at.

 Beratungs- und Serviceangebot der Fakultät

Die Vielzahl der angebotenen Services und involvierten Abteilungen mag auf den ersten Blick unübersichtlich wirken. Daher hat die Fakultät eine Data Stewardess: Monika Bargmann ist die erste Ansprechperson für alle Fragen rund um Forschungsdatenmanagement und Open Science für Angehörige der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät. Sie berät und unterstützt Forschende beim Management ihrer Daten im gesamten Forschungsprozess von der Datenmanagementplanung bis zur Langzeitarchivierung. Sie ist außerdem Schnittstelle zu den zentralen Services in diesem Bereich.

Kontakt: Beratungstermine sind flexibel nach Vereinbarung per E-Mail/Telefon/digital möglich und können online oder persönlich stattfinden.

 Aktuelle Meldungen

16.04.2024 17:00
 

How can history help us understand modern facial AIs?

Im Rahmen des WISO-Abendkolloquiums wird Edward Higgs aus Essex über einen historischen Blick auf Künstliche Intelligenz sprechen.

07.03.2024 09:00
 

Uni Wien bei der Open Data Expo

Zum dritten Mal wird in Wien der internationale Open Data Day mit einer Open Data Expo begangen. Wir stellen das Data Stewardship-Programm und das...

20.02.2024
 

Computational Language Technologies for Medievalists

Applications for the Graz summer school on Computational Language Technologies for Medievalists in July 2024 are open until March 15.

14.02.2024 15:00
 

Love Your Data (Steward)

The whole Data Steward Team is hosting "Love Your Data (Steward): Volume 2" during Love Data Week on February 14th! Come hear about data stewardship...

12.02.2024
 

Natural Language Processing for the Humanities

The ETH Zürich offers a free six-day introductory course to programming and natural language processing (NLP) for the Humanities. Application open...

07.02.2024 16:00
 

Machine Learning for Ancient Languages

Thea Sommerschield gibt in ihrem Vortrag einen Überblick über die aktuellsten technologischen Entwicklungen für die Erforschung antiker Sprachen bzw....

Bildnachweis (Banner): Universität Wien/Arnold Pöschl