Logo der Universität Wien

Willkommen an der
Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät

Die Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät ist durch die Vielzahl ihrer Wissenschaftszweige und Studienrichtungen die größte Fakultät der Universität Wien. Sie verfügt über ein Fächerspektrum, das in seiner Breite und Ausrichtung eine Fülle von internen und externen Kooperationsmöglichkeiten in Lehre und Forschung eröffnet.

17. Philologisch-Kulturwissenschaftlicher Fakultätsvortrag
21. Juni 2016, 16:45-18:15 Uhr

""Sie dürfen näher." Kafka, Jiddisch und die Literatur"

17. Philologisch-Kulturwissenschaftlicher Fakultätsvortrag von Vivian Liska, Universität Antwerpen, The Hebrew University. Moderation von O. Univ.-Prof. Dr. Matthias Meyer und Univ.-Prof. Dr. Annegret Pelz.
Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Localizing Yiddish Language and Literature".

Raum BIG II, Hauptgebäude der Universität Wien, Eingang Audimax
Universitätsring1, 1010 Wien

Aktuelle Veranstaltungen

26.-27 Mai 2016

"Fluktuationen"

Wiener Workshops zur Medienwissenschaft.

Topkino / Institut für Theater-, Film und Medienwissenschaft UZA II
Rahlgasse 1 / Althanstraße 14, 1060 / 109 Wien

27. Mai 2016, 14:00-19:00

"Writing and publishing about Africa: Challenges and strategies"

Workshop with many international contributors.

More information

Seminarraum 1, Institut für Afrikawissenschaften
Spitalgasse 2, Hof 5, 1090 Wien

02.-03. Juni 2016, 10:00-18:00

"Deutsche Philosophie und Afrika"

Tagung Interkulturelle Philosophie.

Mehr Informationen

Marietta-Blau-Saal im Hauptgebäude der Universität Wien
Universitätsring 1, 1010 Wien

Vortrag, 07. Juni 2016, 13:15-16:00

"Von Reisenotizbüchern um 1800 bis zum Selfie - Zur Verschränkung von Mobilität und Medialität"

Vortrag von Dr. phil. Matthias Thiele (TU Dortmund) im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Mobilität und Medialität".

Universität Wien, Hauptgebäude, Übungsraum 5 (Stiege 5, 2. OG)
Universitätsring 1, 1010 Wien

Vortrag, 07. Juni 2016, 17:00

"Allotria - Das anthropologische Apriori des Flüchtlings (Derrida, Aristoteles, Arendt)"

Vortrag von Prof. Dr. Anselm Haverkamp. Bemerkungen ausgehend von einem unveröffentlichten Derrida-Text.

HS am Institut für Osteuropäische Geschichte, Campus der Universität Wien
Spitalgasse 2, Hof 3, 1090 Wien

18. Juni 2016, 14:00-18:00

6th univie.slam.poetrie "flüchtig"

Zum sechsten Mal findet der univie.slam.poetrie an der Universität Wien statt.

Mehr Informationen

Hof 2, Campus Universität Wien
Spitalgasse 2, 1010 Wien

DO, Jänner-Juni 2016

"Surprise Screenings"

Filmvorführungen mit Publikumsdiskussionen.

Mehr Informationen

Schikaneder Kino
Margaretenstraße 24 1040 Wien

07. März-29. Juni 2016

MuWi-Movie

Wöchentliche Vorführungen von Filmen in Zusammenhang mit Venedig.

Mehr Informationen

Hörsaal 1, Institut für Musikwissenschaft
Universitätscampus AAKH Spitalgasse 2-4, Hof 9, 1090 Wien

DI, 08. März-28. Juni 2016, 15:00-16:30

"Sprache und Gewalt unter besonderer Berücksichtigung von gendertheoretischen Aspekten"

Ringvorlesung mit zahlreichen internationalen Beiträgen.

Mehr Informationen

Hörsaal 42, Hauptgebäude 2.Stock, Stiege 7
Universitätsring 1, 1010 Wien

DI, 08. März-21. Juni 2016, 16:45-18:15

"Localizing Yiddish Language and Literature - Funktionsweisen des Jiddischen in diversen Räumen, Sprachen und Kontexten"

Die Ringvorlesung bietet einen Einblick in wichtige Positionen und Forschungsfelder der jiddischen Sprach-, Literatur- und Kulturgeschichte. Eingebettet in die Ringvorlesung ist der 17. Fakultätsvortrag der Philologischen Fakultät von Vivian Liska über Kafka, das Jiddische und die Literatur.

Hörsaal 32, Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Universitätsring 1, 1010 Wien

16. März-29. Juni 2016, 16:15-17:45

ie.talks

Vortrags- und Diskussionsreihe des Instituts für Internationale Entwicklung mit Beiträgen von Univ.-Prof. Sai Khaing Myo Tun, PhD, Inka Kaakinen, PhD, wHR Dr. Franz Greif, PhD M. Graziano Ceddia, Viktoria Ruth Luisa Metschl, Mag. phil., BA, Alev Cakir, Mag., MA, Dr. Sabine Klocke-Daffa, Dr. Christine Klapeer, Dr. Karin Schönpflug und Timothy Raeymaekers, Dr..

Seminarraum IE (Institut für Afrikawissenschaften)
Spitalgasse 2, Hof 5, 1090 Wien

MI, 06. April-08. Juni 2016, 13:15-14:45

Workshop Sardische Sprache und Kultur

Grundlagen der gesprochenen sardischen Sprache, mit besonderem Fokus auf die logudoresische Varietät und auf einigen typischen Aspekten der sardischen Kultur.

ROM 11, Institut für Romanistik, Hof 8, Unicampus
Spitalgasse 2, 1090 Wien

19. April-23. Juni 2016

Afrika-Kolloquium

Vortragsreihe mit Peggy Piesche, M.A., (Kultur- und Literaturwissenschaftlerin, Deutschland), Dr. rer. medic. Emily Ngubia Kessé (Humboldt-Universität zu Berlin), Elnathan John (Nigeria), Univ.-Prof. Mag. Dr. Gilles Reckinger (Universität Innsbruck) und Lutz van Dijk (Namibia).

Institut für Afrikawissenschaften
Spitalgasse 2, Hof 5, 1090 Wien

19. April 2016-1. Juli 2017

POETIKDOZENTUR "Literatur und Religion"

Vorlesungen von Sibylle Lewitscharoff, Thomas Hürlimann, Nora Gomringer, Christian Lehnert, Em.Univ.-Prof. Dr. Alois Brandstetter und Felicitas Hoppe. Einführung von Univ.-Prof. Dr. Jan-Heiner Tück.

Elise-Richter-Saal, Uni Wien Hauptgebäude (Stiege 1)
Universitätsring 1, 1010 Wien

27. April - 08. Juni 2016, 19:00 Uhr

È o Amor! - Ist es Liebe?

Das Institut für Romanistik lädt zur Lusophonen Filmreihe im diesjährigen Sommersemester ein.

Institut für Romanistik, ROM 5, Universitätscampus AAKH, Hof 8
Spitalgasse 2, 1090 Wien

Univ.-Prof. Dr Christoph Reuter

"Wie ein Ohrwurm entsteht und wie man ihn wieder los wird" WDR1 (13. Mai 2016)

Christoph Reuter im WDR1-Beitrag über Ohrwürmer.

Barbara Mair

Univ.-Prof. Mag. Dr. Rüdiger Lohlker

"Islamexperte: "Europäischer Islam" als Strategie gegen den IS" Die Presse (5. April 2016)

Rüdiger Lohlker über Österreichs Rolle bei Jihadisten und warum in Europa der indonesische Islam bekannter werden sollte.

Univ.-Prof. Mag. Dr. Rüdiger Frank

"Das Regime kann zeigen, was für verkommene Wesen Amerikaner sind" Die Zeit (18. März 2016)

"This morning" Radio TBS EFM, Seoul (15. März 2016)

Rüdiger Frank im Interview mit "Die Zeit" zum Thema des in Nordkorea zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilten amerikanischen Studenten Otto Warmbier und mit Radio TBS EFM, Seoul, über die Schließung der Sonderzone Kaesong, Märkte in Nordkorea und die Auswirkungen der Sanktionen.

Univ.-Prof. Mag. Dr. Stefan Michael Newerkla

""Die Sprache in Österreich ist im Wandel"" derstandard.at, Sprachdiwan-Blog (11. Februar 2016)

Stefan Michael Newerkla im Interview über den Spezialforschungsbereich "Deutsch in Österreich".

Ass.-Prof. Mag. Dr. Birgit Englert

"Der Soundtrack der Diaspora" Der Standard (7. Februar 2016)

Birgit Englert im Interview über das von ihr geleitete FWF-Projekt „Popular Culture in Translocal Spaces“.

Univ.-Prof. Dr. Kirsten Rüther, M.A.

"Einen Erdteil neu verstehen" Die Presse (29. Jänner 2016)

Kirsten Rüther im Interview über ein vertieftes und mehrdimensionales Verständnis von Afrika.

Colonial Concepts of Development

"Die frühen Anfänge der Entwicklungspolitik" Der Standard (17. Jänner 2016)

Mag. Dr. Martina Kopf im Standard-Interview über das Forschungsprojekt "Colonial Concepts of Development" und die Wurzeln der Entwicklungspolitik.

Univ.-Prof. Dr. Alexandra N. Lenz

""Wer spricht wann wie mit wem?": Forscher analysieren Österreichisch" APA (13. Jänner 2016)

Alexandra N. Lenz über österreichisches Deutsch und den Spezialforschungsbereich "Deutsch in Österreich" im APA-Interview, sowie Standard, Wiener Zeitung, Tiroler Tageszeitung und Salzburg 24.

Univ.-Prof. Dr Christoph Reuter

"Musikwissenschaftler erforschen, warum Ohrwürmer so hartnäckig sind" Badische Zeitung (28. Dezember 2015)

Christoph Reuter im Interview zu Ohrwürmern in der Badischen Zeitung, Saarbrücker Zeitung, Südwest Presse, NWZ Online und auf hören.at. Weiters im SWR2 Feature am Sonntag.

O. Univ.-Prof. Dr. Friederike Hassauer

""Zeit"-Edition: Wissenschaft und Mord und Totschlag" Standard (15. Dezember 2015)

Friederike Hassauer über eine Anthologie von Wissenschaftskrimis.

Ao. Univ.-Prof. Dr. Rainer Köppl

"Ein großes Epos der Weltgeschichte" FORMAT (49/2015)

Rainer Maria Köppl über die Faszination von "Star Wars", Sigmund Freud und esoterische Jedis.

Univ.-Prof. Doz. Mag. Dr. Brigitta Busch

"Rizzi-Preis für Brigitta Busch" ORF (03. Dezember 2015)

Verleihung des Vinzenz-Rizzi-Preises an Brigitta Busch aufgrund der Thematisierung von Mehrsprachigkeit, Interkulturalität in ihrer Forschungs- und Lehrtätigkeit.

BesucherInnen:

169091 Besuche169091 Besuche169091 Besuche169091 Besuche169091 Besuche

 

 

Dekanat der Philologisch- Kulturwissenschaftlichen Fakultät
Universität Wien

Universitätsring 1
1010 Wien
T: +43 1 4277 450 01
F: +43 1 4277 9 450
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0